top of page
DSC00758.JPG

aktuelles

„Südsteirischer Green Deal“ 
der Naturpark Spezialitäten

In den letzten drei Jahrzehnten unterlag der Naturraum des Naturparks Südsteiermark einem starken Wandel, bedingt durch die Bereiche Infrastruktur, Industrie, Landwirtschaft, Tourismus und Klimawandel, Zersiedelung, Versiegelung, Monokulturen, Abwanderung, demografische Entwicklungen und Extremwetterereignisse bereiten dem Naturraum zunehmende Probleme.

Die österreichische Qualitätsmarke der Naturpark Spezialitäten repräsentiert in der Südsteiermark die Grundessenz einer ökologisch und ökonomisch nachhaltig erfolgreichen Entwicklung in der Region. Mit unseren Betrieben und den produzierten Produkten repräsentieren wir die Vielfalt der heimischen Kulturlandschaft und damit den Schwerpunkt der regionalen wirtschaftlichen und touristischen Ausrichtung.

 

Der Klimawandel und damit eingehende Veränderungen auf die Kulturlandschaft und Biodiversität (Extremwetterereignisse, Dürre, Spätfrost, Hochwasser) wirken sich sehr auf die verschiedenen Bewirtschaftungsformen (Ackerbau, Weinbau, Gemüseanbau, Obstbau, Tierhaltung) aus.

Für die Südsteiermark ist ein zukünftig intakter und vielfältiger Naturraum besonders wichtig für die nachhaltige Entwicklung der Region.

Wir wollen darauf reagieren und in einem österreichischen Pilotprojekt als Modellbetriebe für die Südsteiermark drei verschiedene Schwerpunkte aus dem europäischen Green Deal umsetzen!

  1. Klimafit in die Zukunft

  2. Biodiversität durch Naturparkspezialitäten 

  3. „Farm to Fork“ – Vom Hof auf den Teller

Klimacheck

Zwölf neue Betriebe aus dem Naturpark Südsteiermark
im Klimabündnis-Netzwerk

Umweltvortragsreihe

Das große Boden ABC mit ORF Gärtnerin Angelika Ertl.

Naturnahe Begrünung

Um den Biodiversitätsverlust entgegenzusteuern, 
werden artenreiche, dem Betriebsstandorten angepasste Blumenwiesen angelegt. 

Hoftafeln - Biodiversität

Im feierlichen Rahmen erfolgte die Überreichung der Hoftafeln an zehn Mitgliedsbetriebe. Ein weiteres Symbol für mehr Biodiversität im Naturpark Südsteiermark. 

Biodiversität

Gestaltungsmaßnahmen zur Förderung der Biodiversität 
auf land- und forstwirtschaftlichen Flächen.

Lavendelfest Wunsum

Samstag, 6. Juli und Sonntag 7. Juli
Beginn: 10:00 Uhr
Biohof Wunsum, Greith 47
8442 Kitzeck

Forschungsprojekt der Universität Oldenburg

mit unseren Naturpark Spezialitäten   

Einkehren und Genießen

kulinarische Schmankerl entdecken

Naturpark Südsteiermark

Naturerlebnis, Genuss und Entspannung im südsteirischen Weinland

Kulinarik

Artenvielfalt

Tierwohl

bottom of page